Rufen Sie uns an: +49 (0) 30 552 427 33

Akku-Tipps: So hält der E-Zigaretten Akku länger

Die Pflege der E-Zigarette ist für deren Lebensdauer von großer Bedeutung. Doch nicht nur der Verdampfer muss gepflegt werden, auch der E-Zigaretten Akku benötigen eine besondere Pflege, damit die angegebene Laufzeit gewährleistet werden kann.

Wie Sie Ihren E-Zigaretten Akku pflegen und was Sie tun können, um immer auf eine optimale Leistung zurückgreifen zu können, erfahren Sie in diesem Artikel.

Warum ist der E-Zigaretten Akku so wichtig?

Der Akku ist der wohl wichtigste Bestandteil der E-Zigarette. Er ist nicht nur ausschlaggebend für die Dauer des Dampfgenusses, sondern auch für deren Geschmacks-Intensität und die mögliche Dampfentwicklung.

Beim Neukauf eines Akkus sollten Sie zunächst darauf achten, dass der Akku kompatibel mit Ihrem Verdampfer ist bzw. ob sich der Akku einer E-Zigarette überhaupt an das „Gegenstück“, den Verdampfer, anschrauben lässt. Die gängigsten Varianten sind hier das 510er und das eGo-Gewinde. Welches Gewinde Ihre E-Zigarette besitzt, erfahren Sie aus der beiligenden Gebrauchsanweisung.

Akkus unterescheiden sich auch in Ihrer Funktion. Auf der einen Seite gibt es manuelle Akkus. Diese müssen Sie mit einem Knopf aktivieren, damit die benötigte Energie für den Verdampfungsprozess bereitgestellt wird. Weiterhin gibt es automatische Akkus. Diese stellen die Energie sofort dann bereit, wenn Sie an Ihrer E-Zigarette ziehen.

Ein weiterer Aspekt, den es bei E-Zigaretten-Akkus zu beachten gilt, ist die Stromspannung. Sie können Akkus mit verschiedenen Leistungen kaufen. Der Unterschied zeigt sich im Ergebnis. Je stärker ein Akku, desto mehr Dampf entwickelt sich in der Regel.

Das muss jedoch nicht immer von Vorteil sein. Bei manchen Liquids möchte man ggf. einen nicht so intensiven Geschmack haben. Hierfür empfiehlt sich die Verwendung von sogenannten Twistakkus. Mit diesen können Sie die Stromspannung anpassen und damit den Dampfer Ihrer E-Zigarette einstellen.

Wir wissen nun, wieso der Akku der E-Zigarette so wichtig ist. Wie Sie Ihren Akku pflegen und dafür sorgen, dass er lange lebt und auch mit einer langen Akkulaufzeit glänzt, erfahren Sie im folgenden Kapitel.

Die richtige Akkupflege

Die neuen, modernen E-Zigaretten sind mit Lithium-Ionen-Akkus ausgestattet. Diese haben den Vorteil, dass sie den sogenannten „Memory-Effekt“ nicht besitzen. Bei Nickel-Kadmium-Akkus musste man den Akku nämlich vollständig entladen, bevor man ihn wieder aufladen konnte. Tat man das nicht, merkte sich der Akku den Ladestand und brachte danach weniger Leistung: der Memory-Effekt.

Mit der Entwicklung neuer Lithium-Ionen-Akkus gehört das zum Glück der Vergangenheit an. Vielmehr sollten Sie bei dieser Art von Akku darauf achten, diese NICHT vollständig zu entladen. Hierdurch kann es nämlich zu Kupferbrücken und in Folge dazu zu Kurzschlüssen und einem defekten Akku kommen.

 

 

 

 

Wenn Sie diese Tipps befolgen, können Sie dafür sorgen, dass Ihr E-Zigaretten Akku lange hält. Damit Sie nie auf Ihre E-Zigarette verzichten müssen, empfiehlt es sich, 2-3 Ersatzakkus griffbereit zu haben.